VERANTWORTUNGSBEWUSSTES HANDELN
Wir haben die Verantwortung, zu wissen, woher unsere Produkte kommen, woraus sie hergestellt werden und welche Bedingungen an den Herstellungsorten herrschen, um sicherzustellen, dass in der gesamten Lieferkette konforme, verantwortungsbewusste Bedingungen eingehalten werden und unsere Produkte sicher sind.
WICHTIGSTE ERFOLGE IM JAHR 2017
84 % der Endproduktlieferanten wurden 2017 in unserer Beurteilung der Standards der Herstellungsverfahren mit B oder höher bewertet
Die Liste aller Fabriken, die Columbias Endprodukte produzieren, wurde zum dritten Mal in Folge auf Columbia.com veröffentlicht, einschließlich der Informationen zum Standort, der Anzahl der Mitarbeiter und dem Männer- und Frauenanteil des Personals
Wir haben unseren dritten jährlichen Bericht zu Konfliktmineralien veröffentlicht
Wir haben unsere Richtlinie zu aus Tieren gewonnenen Materialien veröffentlicht
UNSERE LIEFERKETTE
Verantwortungsbewusste Herstellung bedeutet, dass wir wissen, wo unsere Produkte hergestellt werden, wer sie herstellt und unter welchen Arbeitsbedingungen sie hergestellt werden. Zudem werden langfristige Beziehungen zu den Fabriken aufgebaut, um eine kontinuierliche Verbesserung sicherzustellen.

Zu diesem Zweck führen wir eine interne Datenbank für Unternehmensverantwortung, in der Informationen zu den Fabriken sowie Prüfungs- und Sanierungsleistungen enthalten sind. So zeichnen wir alle notwendigen Daten auf, um die Bedingungen und Fortschritte im Laufe der Zeit zu verfolgen. Wir setzen uns für Transparenz und Zusammenarbeit ein. Aus diesem Grund veröffentlichen wir die Liste der Fabriken, die bei Columbia direkt unter Vertrag stehen. Wir sind überzeugt, dass dieses Maß an Transparenz die Zusammenarbeit fördert, die Leistung der Fabriken gemäß dem Verhaltenskodex der Marken verbessert und zu einem positiven Wandel in der Industrie führt.
STANDARDS DER HERSTELLUNGSPRAKTIKEN (STANDARDS OF MANUFACTURING PRACTICES, SMP)
Wir erwarten, fördern und legen Wert auf die faire und ethische Behandlung von Menschen und setzen uns dafür ein, dass unsere Geschäftspartner diese Werte teilen. Unsere Standards of Manufacturing Practices (SMP) Wir erwarten, fördern und legen Wert auf die faire und ethische Behandlung von Menschen und setzen uns dafür ein, dass unsere Geschäftspartner diese Werte teilen. Unsere Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und den Standards der Fair Labor Association. standards.

Jede Fabrik, die Columbia-Produkte herstellt, wird aufgefordert, unsere Standards in der jeweiligen Landessprache im Produktionsbereich auszustellen, sodass die Mitarbeiter sich ihrer Rechte bewusst sind. Zusätzlich zu dem lokalen Arbeitsrecht werden die Fabriken regelmäßig durch unangekündigte Prüfungen bezüglich dieser SMP kontrolliert. Unsere SMP enthalten Standards in den folgenden Bereichen:
● Zwangsarbeit
● Kinderarbeit
● Belästigung oder Missbrauch
● Nichtdiskriminierung
● Vereinigungsfreiheit
● Vergütung
● Arbeitsverhältnis
● Arbeitszeiten
● Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften
● Umfeld
● Ethisches Verhalten
● Dokumentation und Kontrolle
KONTROLLE FÜR KONTINUIERLICHE VERBESSERUNG
Columbia verfügt über ein Team von Beauftragten für die Unternehmensverantwortung, die unsere Lieferanten regelmäßig auf die SMP prüfen. Alle Prüfungen werden unangekündigt durchgeführt, sodass unsere Beauftragten die Fabrikbedingungen an einem typischen Tag bewerten können. Wir arbeiten mit den Fabriken zusammen an einem Korrekturplan, um während der Prüfung festgestellte Probleme zu beheben. Da wir unsere Lieferanten als Partner ansehen, betrachten wir die Sanierung als eine kontinuierliche Verbesserung, durch die wir gemeinsam die Arbeitsbedingungen verbessern können.
SMP SCORECARD
Um die SMP-Leistung unserer Lieferanten zu verfolgen, haben wir eine SMP-Scorecard entwickelt, mit der wir die Leistung für die folgenden Kriterien bewerten und verfolgen können
● Prüfungsleistung
● Sanierungsmaßnahmen
● Managementsysteme
● Transparenz

Dank des monatlich aktualisierten SMP-Score können wir feststellen, welche Unterstützung unsere Lieferanten benötigen. Die Unterstützung reicht vom zusätzlichen Aufbau von Kompetenzen für leistungsschwächere Lieferanten bis hin zur Teilnahme an speziellen Projekten, wie dem HERproject, für leistungsstärkere Lieferanten. Der SMP-Score ist zudem eine der Hauptkomponenten unserer Gesamtbewertung der Lieferanten, auf deren Basis wir saisonbedingte Beschaffungsentscheidungen treffen.
SCHULUNG UND AUFBAU VON KOMPETENZEN FÜR NACHHALTIGE MANAGEMENTSYSTEME IN DEN FABRIKEN
Kontrolle allein reicht nicht aus. Daher unterstützen wir Lieferanten auch bei der Entwicklung nachhaltiger Lösungen. Unser Programm zur Schulung und dem Aufbau von Kompetenzen fördert die Weiterentwicklung der Kompetenzen unserer Lieferanten in den folgenden Bereichen:
● Personalmanagement
● Effektiver Austausch zwischen Arbeitern und Management
● Produktionseffizienz
● Umweltmanagement
● Brand- und Notfallsicherheit
CHEMIKALIENMANAGEMENT
Wir sind bestrebt, Produkte herzustellen, die für alle, die damit in Kontakt kommen, sicher sind: die Arbeitskräfte, die sie herstellen, die Kunden, die sie verwenden, und die Umwelt. Wir führen eine Liste eingeschränkt verwendbarer Substanzen (Restricted Substances List, RSL), die auf weltweite Standards und Gesetzen basiert, und verfügen über ein entsprechendes Testprogramm, das sicherstellt, dass unsere Produkte diesen Standards entsprechen. Wir bieten unseren Teams für die weltweite Produktentwicklung, die Beschaffung und Produktion ausführliche Schulungen zu unserer RSL und den Teststandards an, um umfassende Kenntnisse rund um unsere RSL-Anforderungen sicherzustellen..
RSL und Produktsicherheitshandbuch - Englisch
RSL und Produktsicherheitshandbuch - Chinesisch
RSL und Produktsicherheitshandbuch - Koreanisch
RSL und Produktsicherheitshandbuch - Vietnamesisch
RSL und Produktsicherheitshandbuch - Japanisch
ZUSAMMENARBEIT
Wir sind uns bewusst, dass wir ein einzelner Akteur in einer großen, komplexen und weltweiten Lieferkette sind. Um bedeutungsvolle Veränderungen am besten erreichen können, müssen wir mit anderen Marken, Industriepartnern und Multi-Stakeholder-Akteuren zusammenarbeiten:
● Entwicklung gemeinsamer Standards zur Bewertung der sozialen und Umweltauswirkungen in unserem Geschäft und in unserer Lieferkette. Eine solche Vereinheitlichung ermöglicht effizientere Bewertungsverfahren und sorgt für die Vergleichbarkeit der Ergebnisse
● Entwicklung gemeinsamer Instrumente zur Kostensenkung und Verbesserung der Verfahren zur Umsetzung von Sozial- und Umweltprogrammen
● Gemeinsame Nutzung von Ressourcen zusammen mit Industriepartnern, für spezifische Projekte wie Audits und Aufbau von Kompetenzen, um „Audit-Müdigkeit“ zu reduzieren und den kollektiven Einfluss zu erhöhen

Unsere Auswahl der Organisationen, in die wir investieren und die wir einbeziehen, basiert auf deren Fähigkeit, systemischen Wandel zu beeinflussen und ihrer Relevanz für unser Geschäft und unsere Lieferkette. Zudem streben wir danach, direkt mit anderen Marken und Einzelhändlern zusammenarbeiten, die unsere Werte teilen und deren Produkte in denselben Fabriken produziert werden wie unsere.
STELLUNGNAHMEN
Wir schätzen ethisches Verhalten entlang der gesamten Lieferkette und arbeiten mit Industriegruppen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und staatlichen Organisationen zusammen, um über ethische Standards und ethisches Verhalten in der Lieferkette informiert zu werden. Erfahren Sie mehr über Columbias Stellungnahmen zu:
Klimawandel
Richtlinie zu aus Tieren gewonnenen Materialien
Natürliche Daunen und Federn
Baumwolle aus Usbekistan und Turkmenistan
Perfluorierte Kohlenstoffverbindungen (PFCs)
Konfliktmineralien-Politik